Jeder Mensch ist Künstler

- Josef Beuys - war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Medailleur, Zeichner und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Die Kunst zum Selbst-Austruck und zur Selbst-Heilung zu nutzen, ist so alt wie die Höhlenmalerei der frühen Geschichte der Menschheit.

Die Multimediale Kunsttherapie nimmt diesen uralten therapeutischen Faden auf, indem sie

Zeichnen, Malen, Kritzeln, Formen, Tönen, Geschichten, Rollenspiele, Fotografie, Video, die Natur und .... nutzt, um persönliches Wachstum und Heilung zu fördern.

Sich auf das freie Spiel einzulassen, führt meist zu einem Flowerlebnis. 

Die meisten Menschen kennen ein Flow Erlebnis zum Beispiel aus dem "In's Narrenkastl schauen".

 

Dieses Flowerlebnis im Spielen wird begleitet von einer Vertiefung in den kreativen Schöpfungsprozess. Bilder verwandeln sich in Klänge, Klänge verwandeln sich in Bewegung. 

Man kommt ganz zu sich.

Stille und Geordnetheit und Leichtigkeit.

 

Probleme werden durch diesen "Bewusstseins-Sprung" aus einer neuen Perspektive wahrgenommen. 

Und ganz von selbst erkennt unser Unbewusstes die Lösung. 

Künstlerische Vorerfahrung ist unwichtig.

Die Gute Frage

"Jetzt habe ich noch eine etwas ungewöhnliche Frage:

Stellen Sie sich vor, unsere Sitzung wäre zu Ende und Sie fahren nach Hause. Sie verrichten noch die Dinge, die Sie heute verrichten wollen.

Irgendwann werden Sie zu Abend essen und ins Bett gehen.

 

Sie gehen in Ihr Schlafzimmer, legen sich in Ihr Bett und schlafen ein.

Während Sie schlafen, geschieht ein Wunder.

 

Am nächsten Morgen wachen Sie auf und Sie wissen nicht, dass das Wunder geschehen ist.

Das Wunder besteht darin, dass es das Problem, wegen dem Sie hier sind, nicht mehr gibt.

 

Woran würde Sie es als erstes merken, dass das Problem verschwunden ist?"

Der Lösung ist es egal,

wie das Problem entstanden ist

Steve de Shazzer